Home / Jambo rafiki!

Jambo rafiki!



Am Mittwochnachmittag bin ich in Tiwi wohlbehalten angekommen. Es war noch eine erhebliche Hürde bei der Zollkontrolle am Flughafen in Mombasa zu bewältigen. Als die Zöllnerin mein Gepäck für eine Person sah, musste ich meine Koffer öffnen. Da sah die Zöllnerin nun die Vielzahl an gespendeten Sachen. Mit begründetem Verdacht meinte sie, dass dies sicherlich nicht für meinen Privatgebrauch sei. Ich für mich habe gedacht: „Nun ja, Recht hat sie und sie macht ihren Job.“ Um die Zahlung von Zollgebühren, die in diesem Fall nicht unerheblich gewesen wären, zu umgehen, gab ich ihr zu verstehen, dass ich im Namen einer gemeinnützigen Organisation uterwegs sei und all die Gegenstände in den Taschen für gemeinnützige Zwecke verwendet werden. Dies schien sie mir nicht zu glauben bis ich ihr die Visitenkarte vom kenianischen Sportminister übergab mit der Bitte, ihn anzurufen. Das schien für sie glaubhaft genug und so konnte ich passieren. Ich möchte hier betonen, dass dies der Wahrheit entsprach. Von einem Sponsor haben wir eine Menge neuer Bekleidung wie Hosen und Jacken erhalten. Diese Dinge habe ich unseren Botschaftern Juma und Rama übergeben, die diese an Bedürftige weitergeben werden. Vielen Dank dafür! Die Spende hat ihr Zel wohlbehalten erreicht.
Auch einige Mobiltelefone konnten entsprechend verteilt werden. Ich freue mich für die Kenianer. In den nächsten Tagen werde ich mit dem Sportminister Kontakt aufnehmen, um mit ihm Einzelheiten unserer Partnerschaft auszutauschen.

Weitere Berichte werden folgen!

Lala salama…

Michael Maurer


  • Share Post

Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *