Home / Projekte

Projekte

Licht an!

Licht_an

Etwa 90% der Häuser und Hütten in Kenia sind nicht an das Stromnetz angeschlossen. Ab etwa 19 Uhr für etwa 12 Stunden herrscht dort Dunkelheit. Wer Geld für Öl oder Kerosin erübrigen kann, betreibt eine kleine Lampe im Haus. Das Licht ist vergleichbar mit dem einer Kerze. Das soziale Leben endet bei Dunkelheit für sehr viele Familien. Eine Solarlampe statt einer Kerosinlampen würde nicht nur mehr Licht und dadurch ein soziales Miteinander in die Dunkelheit bringen, sondern würde auch kostengünstiger und unschädlich für die Gesundheit der Menschen sein.....weiter lesen

Patenschaften

PATENSCHAFTEN

Das Schulbildungssystem in Kenia

In Kenia gibt es per Gesetz die Schulpflicht für Jungen und Mädchen, ähnlich wie hier in Deutschland. Sie müssen mindestens die Klassen 1 bis 8 besuchen.

In Kenia existieren die staatlichen Schulen, Privatschulen(darunter auch Internate) und auch Universitätsschulen.

Die Schulen mit den Klassen 1 bis 8 heißen in Kenia PRIMARY SCHOOL

Die Schulen mit den Klassen 9 bis 12 werden SECONDARY SCHOOL genannt....weiter lesen

Pflaster drauf!

PFLASTERDRAUF

Bei unserem Projekt „Pflaster drauf“ handelt es sich um eine humanitäre Soforthilfe für die Ärmsten der Armen. Die Risiken und Folgen von materieller Armut sind vielfältig, zumeist fatal, und der Ausgangspunkt eines Teufelskreises gesundheitlicher und gesellschaftlicher Probleme.

In vielen Gesprächen mit Kenianern wurde uns berichtet, dass eine Person mindestens 1,50 Euro pro Tag und Person benötigt, um sich die existenziellen Dinge des Lebens wie Lebensmittel, medizinische Versorung etc leisten zu können. Demnach benötigte eine vierköpfige Familie ein Einkommen von monatlich 180 Euro. Unser Botschafter Juma Mwakilo..weiter lesen

Wasser marsch!

WASSERMARSCH

Ich öffne den Wasserkran und schon kommt sauberes Trinkwasser aus dem Wasserhahn. Für mich als Europäer eine Selbstverständlichkeit. Trinkwasser im Überfluss, so dass ich diese lebenswichtige Kostbarkeit nicht mehr bewusst wahrnehme. Und ich benötige am Tag zusammen mit meiner Familie etwa 300 Liter davon. Doch wie schnell würde Wasser in mein Bewusstsein rücken, wenn aus dem Kran keines mehr laufen würde.....weiter lesen

Tiwi Ndogo Cup

tnc

Die Fußballbegeisterung der Kenianer scheint grenzenlos. Sie nehmen fußläufig sehr lange Wege in Kauf, um sich ein Fußballspiel anzugucken oder selbst zu spielen.

Der derzeitige kenianische Fußballverband FKF (Football Kenya Federation) wurde im Jahr 2011 gegründet. Er organisiert und verwaltet den Spielbetrieb von der ersten bis zur dritten Liga. Einen Amateur-Bereich, ähnlich strukturiert wie beim DFB, gibt es nicht. In den ländlichen Regionen existiert kein geregelter Spielbetrieb. Stattdessen organisieren sich die benachbarten Dörfer selbständig, um Wettkampfpraxis zu sammeln....weiter lesen

Jetzt helfen

Spenden